Black Tuesday

Stoff macht süchtig.  Kids, lasst die Hände davon!

Aber wer hört schon auf mich?!

Innerhalb weniger Minuten meldete der Fan-Shop: AUSVERKAUFT!

Kein Stoff mehr da.

Online ging kaum was. Erst brach der Server zusammen, dann viele Möchtegernkäufer. Dagegen ging es beim Download-Start der Corona-Warn-App richtig beschaulich zu.

Die Bilder rund um die Hafenstraße 97A ließen Erinnerungen an den Run auf Toilettenpapier zu Beginn der Corona-Pandemie wach werden.

Und alles nur, weil ein seit Jahren mittelmäßig erfolgreicher Viertligist ein Sondertrikot auf dem Markt brachte.

BLACK TUESDAY an der Hafenstraße

Geschicktes Marketing, bärenstarkes Design, reduzierte Menge.

DAS WILL ICH HABEN!

Das ist etwas Besonderes, auch wenn Sondergrößen wie XXXXL (noch) fehlen.

Was soll´s, schwarz macht schlank.

Als Auswärtstrikot taugt es allerdings weniger. Spielername und Nummer würden das Gesamtkunstwerk verschandeln.

Viele Fans schauen nun erstmal in die Röhre. Ich sag nur, Geduld, Geduld. Die zweite Charge wird kommen und je nach dem, vielleicht sogar eine Dritte.

Überhaupt, besser limitierte Trikots, als limitierte Fans.

Spannender und wichtiger ist für mich, wer nächste Saison in den Spieltrikots steckt.

Und wer diese Akteure trainiert.

Wer weiß, vielleicht gibt’s im nächsten Jahr dann endlich AUFSTIEGSTRIKOTS.

Dauergast / 1 Kasten Stauder

Geschrieben von Happo

Auf einen Psyhopathen mehr oder weniger, kommt es nicht an.

Draußen nur Kännchen

Wie aus Big Titz, Small Titz wurde