Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Was geht ab an der Hafenstraße 97A?

Klar, es hätte vieles schief laufen können, so, wie in den letzten Jahren fast immer. Aber neben dem angeblich "glücklichen Händchen" des Trainers haben wir zu meiner Freude und Genugtuung eine Mannschaft, die sich wehrt, die sich ins Zeug legt, die Gas gibt usw. - Deshalb: Die Punkte, die im Sack sind, die sind verdient. die sind nicht vom Glücksteller gefallen oder gar vom Himmel, sondern die wurden erarbeitet und erspielt. Darauf können wir alle, der Verein, das Trainerteam, die Spieler und die Fans sehr stolz sein.

Aber: Es ist zur Zeit nur eine Momentaufnahme, die Saison ist lang. Es wird schwer, die Spannung zu halten, aber noch kommen einige Brocken, die es wegzuräumen gilt. Bonn wird nicht einfach und ist kein Fallobst, Verl ist mindestens Geheimfavorit. Und danach noch Wuppertal, Lotte usw... Alle haben uns nach dem starken Start auf dem Zettel und wollen uns vor allem zu Hause einen pinnen.

Ich hoffe, dass das Trainerteam  es schafft, weiter konzentriert und akribisch das Team vorzubereiten und auch einen Plan B durchzuspielen. Ich hoffe, dass die Spieler weier hungrig auf Sieg und Erfolg sind und dabei den Spaß nicht vergessen: Sie sprühen derzeit eine phantastische Spielfreude aus, das ist geil anzuschauen. Ich hoffe auf die Geduld der Fans, die sich zunächst mal bitte auf die Einstellung der Spieler und deren Art zu spielen konzentrieren mögen. Nach Jahren der Tristesse einfach und endlich mal den Spaß genießen. Volle Unterstützung für das Team!

Ich bin nicht super euphorisch, ich bin kein Bedenkenträger: Ich bin Fan und freue mich jetzt schon auf Freitag. Das wird sich noch steigern, aber es wird nicht despektierlich gegenüber dem Gegner, nur die Freude auf mein Team steigt. Das ist geil, das ist Fußball! Nur der RWE!

@Jupp,@steini77,@cantona08,

perfekte Statements. Jedenfalls für mein Spatzenhirn.

Es oft ein schmaler Grat zwischen Erfolg und Misserfolg. Wer will dieser Mannschaft keine Niederlage(n) verzeihen? Doch auch das ist klar: Misserfolge dürfen sich nicht häufen. Werden sie auch nicht.

Selbstredent ist starke Konkurrenz vorhanden, aber RWE braucht NIEMANDEN zu fürchten. Sie sind definitv stark genug, am Ende ganz oben zu stehen. Meine feste Überzeugung. Halte es für realistisch.

Dem Trainerteam und den Sportlich Verantwortlichen entgeht nix... Wir siegen, bis der Arzt kommt.

@Jupp, mir tuts in der Seele weh, Freitag nicht ins Stadion zu können. Aber es ist Zeit, auch privat zu punkten 😛

 

 

Kurze Info zu der Banner-Geschichte von Lippstadt.

Hatte die Jungs von der "Westtribüne" angeschrieben. Antwort kam prompt. Der Vorfall (und ähnliche) wird morgen während deren Zusammenkunft thematisiert. Ist doch schon mal was. Ich werde berichten, falls es was zu berichten gibt. ????

 

 

Kurze Info für die Senioren unter uns:

Das Seniorenreferat der Stadt Essen bietet eine "Helmut-Rahn-Bustour" an.

Anmeldung unter 88-50150.

Rentenausweise nicht vergessen ????

Ich wünsche uns allen heute ein schönes und natürlich erfolgreiches Spiel gegen den Bonner SC. Auch wenn dessen zuletzt erzielten Ergebnisse ziemlich ernüchternd waren, so wird die Mannschaft versuchen, in Essen ein anderes Gesicht zu zeigen. Keinesfalls ist das reine Laufkundschaft. RWE hingegen sollte mit der Euphorie der jüngsten Siege sowie den Fans als 12. Mann im Rücken mit genau der Wucht zu Werke gehen, die zuletzt auch in Lippstadt zu konstatieren war. Dann - ja dann wird der heutige Abend mit ziemlicher Sicherheit ein erfolgreicher.

 

Nur der RWE!!!

Hallo "Mädels"

Ich wünsche Euch / Uns allen zusammen heute einen wunderbaren u.v.a. natürlich  ERFOLGREICHEN Hafenstraßen-Abend !

Jupp hat es schon vollkommen richtig formuliert - wie gewohnt eben 😉  - Der Bonner SC ist ganz sicher nicht mal eben so  kurz im Vorübergehen zu schlagen. Die werden heute Abend ganz sicher versuchen, die "etwas unrühmliche" Scharte aus ihrer letzten Heimpleite gegen Bergisch Gladbach auszuwetzen. Und motiviert ist sowieso schonmal JEDES Team der Regionalliga, wenn es zum Auswärts-Spiel an unsere Hafenstraße geht !

Aaaaaaaaber .......

Wenn unsere Mannschaft auch nur in etwa genauso konzentriert und zielstrebig auftritt, wie in den bisherigen Partien, bin ich mir ganz sicher, daß sie das Bonner Bollwerk irgendwann im Laufe des Abends mal so müd und mürbe gespielt haben wird, daß es zwangsläufig "Risse" bekommt !  Schön und für den weiteren Spielverlauf "förderlich" wäre aber mit Sicherheit ein möglichst schnelles Führungstor - dann wäre der BSC frühzeitig gezwungen aktiv am Spielgeschehen teilzunehmen, womit sich dann eben im Gegenzug Räume für unsere schnellen und technisch guten Jungs ergeben würden. Könnte der Attraktivität des ganzen Abends nur guttun !!!

In diesem Sinne - Viel Spaß heute Abend .... uuuuuuuuuuund : Auf weitere 3 Punkte für das "Große Ziel" !

Euer Ex 😎 

 

Und die nächsten 3 !!!

Was für ein wunderschöner Freitag-Abend - Der Rot-Weisse Wahnsinn geht weiter und immer weiter !!!!

Und was "man" - also ICH jetzt - so beim Live-Kommentar von Radio Hafenstraße mitbekommen hat, war der Bonner SC sehr lange der fast schon erwartet schwere Gegner. Aber über die vollen 90 Minuten ist unser "neuer" RWE einfach nicht aufzuhalten ! Das ist z.Z. einfach nur Power pur - solange bis der Gegner irgendwann dann eben doch in die Knie geht - SUPERKLASSE !!!

Und ebenfalls superklasse, was wir da inzwischen mit Christian Titz für einen wirklich sagenhaft guten Trainer an der Linie stehen haben. Wenn sich die Mannschaft zunächst schwer tut, trägt er von außen mit seinen Entscheidungen dazu bei, daß das rot-weisse Schiff am Ende des Tages dann eben doch in das richtige Fahrwasser schippert ! Es sind oftmals nur kleine Änderungen, die er vornimmt, aber mit manchmal geradezu unglaublicher Wirkung ! Und die Effektivität seiner Einwechslungen ist inzwischen wirklich schon beängstigend …. für die jeweiligen Gegner !!! Selishta rein …. 3 : 1 !  "Adiole" Adetula rein …. eigentlich erst mit einem Bein so richtig auffem Platz uuuuuuuund ….. genau 4 : 1 ! HAMMER !!!

Jungs - Ihr könnt´s mir glauben - Ich hab´ gerade mal wieder SEHR viel Spaß an unserem RWE !

Und am kommenden Sonntag werde ich die geile Truppe endlich auch selbst wieder live und in Farbe erleben - kann´s kaum noch erwarten !

In diesem Sinne - allen noch ein schönes Wochenende ….. Uuuuuund : NUR DER RWE !!!!!!!!!!!!

Euer Ex

Es ist alles fast unglaublich und unser Sonnenkönig Titz beherrscht das Spiel und vor allem unsere Mannschaft, von außen nach Belieben. Schon beeindruckend, aber auch ein wenig angsteinflößend, wollen wir hoffen das Titz nie krank wird.

Was für eine fantastische Stimmung nach dem Spiel, sind wir denn schon aufgestiegen?

Nein, natürlich nicht, aber ich habe schon lange nicht mehr an der Hafenstraße so viele glückliche Gesichter gesehen, so eine ausgelassene Stimmung erlebt, selbst eine Stunde nach Spielschluss lagen sich die Fans noch glückselig in den Armen. Was wäre das toll, wenn dies bis zum Ende so anhalten würde. Insbesondere hätten es die Fans verdient, die trotz der Gruselveranstaltungen der letzten Jahre dem Verein die Treue gehalten haben und sich Wochenende für Wochenende diesen Scheiß angetan haben.

Zu Beginn der Saison war ich noch skeptisch, ob dieser diesmal wirklich große Umbruch funktionieren kann, doch inzwischen habe ich da keine Zweifel mehr. Die Truppe passt zusammen, die Mischung stimmt, über den Trainer muss man wohl nicht mehr viel sagen.

Besonders freue ich mich an der Hafenstraße endlich wieder junge Burschen zu sehen, die Riesentalent haben und erst am Anfang ihrer Leistungsfähigkeit stehen.  Adetula, Endreß, Conde, Neuwirt und Wallquist haben wir noch gar nicht sehen können.

Ich hoffe am Sonntag geht die Partie weiter, auch wenn Verl schon ein dickes Brett ist.  

Hi Leute,

danke für die Schilderung eurer Eindrücke. Dem Spiel fernzubleiben, fiel mir ziemlich schwer. Aber am Ende zählt nur der Sieg und die drei Punkte.

Als ich erfuhr, dass "Töchterchen" Steffi mich mehr als nur auf der WEST vertreten hatte, kamen Glücksgefühle hoch. ????

Hier mal der Spielbericht aus Sicht der Gäste. Stohlen from deren Hompätsch:

Im Stadion von RW Essen wollte der Bonner SC den peinlichen Auftritt der Vorwoche vergessen machen – mit Erfolg. Trotz der Niederlage lieferte die Elf von Cheftrainer Thorsten Nehrbauer ein engagiertes Auswärtsspiel beim neuen Spitzenreiter ab.

Die Mannschaft des Fußball-Regionalligisten Bonner SC kann wieder in den Spiegel schauen. Trotz der 1:4-(1:1)-Niederlage vor 11.009 Zuschauern im Stadion Essen gegen Rot-Weiss Essen lieferte die Elf von Cheftrainer Thorsten Nehrbauer ein engagiertes Auswärtsspiel beim neuen Spitzenreiter ab. Kein Vergleich mit dem blutleeren Auftritt beim 0:3 gegen Aufsteiger Bergisch Gladbach vor knapp einer Woche. Die Essener Führung durch Alexander Hahn (27.) hatte BSC-Kapitän Dario Schumacher nach Foul an Marcel Kaiser per Elfmeter ausgeglichen (30.). Nach dem Wechsel machten Daniel Heber (49.), Hedon Selishta (76.) und Ayodele Adetula (86.) den siebten RWE-Sieg im achten Spiel perfekt.

„Das Ergebnis spiegelt leider nicht den Kampf wider, den wir heute gezeigt haben“, meinte BSC-Kapitän Dario Schumacher. „Heute bin ich stolz auf die Mannschaft.“ Wer von den nach Essen mitgereisten BSC-Fans mit einer nach dem 0:3-Debakel gegen Bergisch Gladbach auf links gedrehten Startelf gerechnet hatte, sah sich getäuscht. Nehrbauer änderte nur auf zwei Positionen. Für Bernard Mwarome begann Kris Fillinger. Tiziano Lo Iacono wurde durch Marcel Kaiser ersetzt. Und der BSC startete mutig.

Bereits in der ersten Minute musste sich RWE-Schlussmann Marcel Lenz nach einem Flachschuss von Patrick Schikowski strecken. Dann aber kamen die Gastgeber. In der 5. Minute landete der Kopfball von Amara Condé in den Armen von BSC-Schlussmann Robin Benz. Der BSC fand sich meist am oder im eigenen Strafraum wieder. Vollbeschäftigung für Benz, der in der 18. Minute spektakulär den Schuss von Kefkir aus dem Winkel fischte. Das Bonner Abwehrbollwerk hielt bis zur 27. Minute. Nach einem Freistoß von David Sauerland jubelte Alexander Hahn über das Essener 1:0. Lange freuen konnten sich die Gastgeber allerdings nicht. 120 Sekunden nach dem 1:0 zeigte der Unparteiische nach Foul von RWE-Kapitän Marcel Kehl-Gomez an Marcel Kaiser zu Recht auf den Elfmeterpunkt. Die Chance zum 1:1, die sich Dario Schumacher nicht entgehen ließ (30.).

Während Essen sichtlich mit den Folgen des Ausgleichs zu kämpfen hatte, tauchte der BSC nach schnellen Kontern nun wieder häufiger in Strafraumnähe auf, ohne allerdings zu gefährlichen Abschlüssen zu kommen. Vier Minuten nach dem Seitenwechsel war es wieder ein Standardsituation, die dem BSC den 1:2-Rückstand bescherte. Nachdem Benz gegen den eingewechselten Hedon Selishta glänzend pariert hatte, drückte Daniel Heber die anschließende Ecke per Kopf über die Linie. Kurz danach hatte der BSC Pech, als Adis Omerbasic am Querbalken scheiterte (52.). Nachdem in der 74. Minute Tiziano Lo Iacono am gut reagierenden RWE-Schlussmann Lenz gescheitert war, machten Hedon Selishta (76.) und Ayodele Adetula (86.) mit dem 10. und 11. Essener Jokertor zum 3:1 und 4:1 alles klar.

Details zum Spiel
Rot-Weiss Essen: Lenz, Gomez, Grote (46. Selishta), Grund (60. Bichler), Dorow (85. Adetula), Heber, Condé, Hahn, Sauerland, Endres (77. Dahmani), Kefkir.

Bonner SC: Benz, Wipperfürth, M´Bengue (61. Lo Iacono), Perrey, Hirsch (85. Winke), Fillinger, Schumacher, Omerbasic, Holldack (83. Mwarome), Schikowski, Kaiser (70. Kanli).

Tore: 1:0 Hahn (27.), 1:1 Schumacher (30./FE), 2:1 Heber (49.), 3:1 Selishta (76.), Adetula (86.). Zuschauer: 11.009. Schiedsrichter: Alexander Schuh (Kaarst).