Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Was geht ab an der Hafenstraße 97A?

Grosser Umbruch,von der Anzahl ja aber deswegen auch ein qualiaetasverlust wohl weniger.

Auf der einen seite haette ich auch mit Grund,Kehl-Gomez,Conde und Hahn verlaengert.

Auf der anderen Seite ist einer meiner Lieblinge Grund auch in die Jahre gekommen,grosses Tempo gibs da nicht mehr und er hat eine stabile Saison gespielt,im Vergleich mit unserer rechten Seite aber auch kleine ueberragende.Und die haette er auch zur neuen Saison nicht hinbekommen (leider).

Hahn genauso,stabil und abgeklaert aber genauso fuer Tempofussball nicht wirklich zu gebrauchen.Kampf und Mentalitaet unbestritten top aber bei schlampigen Punkteverlusten immer mit in der verlosung.

Conde nach einen ersten Superjahr unter Titz sackte er bei Wechselgeruechten immer wieder ab und mutierte mehr zum besten back-up der Liga.Da stellt man sich die frage nach der menalitaet um auch mal zu beissen wenn ein alter Mann einen vor die Nase gesetzt wird.

Kehl-Gomez tut echt weh,hier den richtigen Nachfolger zu finden sieht mir nicht einfach aus.vor allen weil der dann im gegensatz zum Marco auch noch tempo mitbringen sollte.Scheint auch eine Geldfrage gewesen zu sein wenn man das gemachte Angebot nicht mehr nachbessern konnte oder wollte.

Und der Rest der Abgaenge,ohne jemanden beleidigen zu wollen - Chance nicht nutzen koennen um sich hier in unser Gedaechnis zu brennen und damit auch logischer weise alles gute wo anders.

Ich denke das unsere sportliche Fuehrung auf einen guten weg ist,vieleicht gibs nicht wieder 90 Punkte.aber mit 80 Punkten aufsteigen reicht mir auch.

WDR "der nächste Gegner ist immer der teuerste"

Wenn ich so einen Manglitz höre,

Könnte ich k........n !

Unglaublich der Typ.

Darum erst recht:

Nur der RWE

Wir sind in der letzten Saison mit 90 Pkt. und einem Durchschnitt von 2,25 Pkt pro Spiel leider nur Zweiter geworden; so schlecht kann unsere Mannschaft also nicht gewesen sein.

Daher finde ich es erschreckend, wie einige der uns verlassenden Spieler hier herunter gemacht werden.

Spieler wie Hahn, Conde, KG und Grund hätte man m.E. behalten müssen. Nunmehr läuft es auf ca. 15 Neuzugänge hinaus.

Das hat mit Kontinuität und systematischen Aufbau mal so gar nichts mehr zu tun.

Wir starten also in die neue Saison, an deren Ende angeblich endlich der Aufstieg stehen soll, mit einem komplett neu zusammen gewürfelten Kader. Erfahrungsgemäß braucht ein solcher Kader ca. 10 Spieltage, um sich einigermaßen zu finden.

Hoffentlich sind wir dann nicht schon weit hinter der Spitze.

Ich lasse mich gern eines besseren belehren, aber ganz wohl ist mir bei dieser Personalpolitik nicht.

Da scheine ich mit meiner Skepsis ja offensichtlich nicht alleine zu sein. Im Grunde nervt mich dieser ständige Austausch von Spielern ziemlich. Wir kriegen keine Konstanz rein, ich habe echt Sorge, dass das in die Hose geht. Vor allem passen die Aussagen der Verantwortlichen nicht mit den Ergebnissen überein.  Und das Namen keine Garantie für Erfolg sind, mussten wir in all den Jahren Regio zu oft lernen.

Nee, gefällt mir nicht.

Guten Abend Zusammen,

nachdem ich alles ein paar Tage sacken lassen habe wollte ich - völlig verfristet - auch noch ein paar Gedanken zu den derzeitigen Geschehnissen um RWE teilen. Und das einfach mal halbwegs chronologisch.

Am letzten Spieltag haben wir unser Soll erfüllt und die Wuppis haben (so wie man hört) sich den Arsch aufgerissen. Mehr war dann halt nimmer drin. Was mir allerdings am Spieltag einen ausgewachsenen Tobsuchtsanfall verursacht hat - und generell erstaunlich unerwähnt gelassen wurde - war Kefkirs Sabotage des eigenen Teams. Unfassbar sich in so einem Spiel nach 12(!) Minuten durch eine kindische Unbeherrschtheit rot zu holen. Hatte tatsächlich das Horrorszenario vor Augen, dass die Wuppis 1-0 gewinnen und wir mit 10 Mann kurz vor Schluss noch das entscheidende Gegentor bekommen. Die Aktion war indiskutabel und durch nix zu rechtfertigen. Da ich generell kein riesen Anhänger von seiner Spielweise bin, hat er spätestens mit der Aktion dafür gesorgt, dass ich nicht tieftraurig wäre, ihn zukünftig nicht mehr in unserem Trikot zu sehen.

Zu der ganzen Einspruchsthematik ist eigentlich jedes Wort zu viel, zumal unser Barchef schon sehr treffenden Worte gefunden hat. Daher nur kurz: Die Regeln sind Mist, zweite Mannschaften in der bestehenden Form der letzte Mist und die kleinen Bienen sicherlich nicht sympathischer geworden. Alles nach dem Motto halt: Wenn man alles im Leben jederzeit machen würde was man rechtlich dürfte, könnte man zwar nicht verurteilt werden, aber man wäre ein riesen Arsch (daher gibt es halt auch sowas wie Sozialisation und Rücksicht im zwischenmenschlichen Zusammenleben).

Zu den derzeitigen Personalwechseln bin ich ein wenig hin und hergerissen. Ich denke auch, dass die Abgänge der Stammspieler Hahn, Condé, Grund und KG sehr schmerzhaft sind. Besonders trauere ich diesbezüglich Grund hinterher, da ich mir kaum vorstellen kann, dass er in jedem Fall hätte gehen wollen. Condé, Hahn und KG gehen in die dritte Liga. Gut ist halt nicht immer zu verhindern und bei KG muss ich bei dem im Gerücht stehenden Verein auch sagen, wenn er diesen Retortenclub RWE vorzieht soll man Reisende halt nicht aufhalten. Condé hingegen kann ich verstehen. Wünsche aber allen alles gute für Ihre neue Station. Der Rest der Abgänge ist folgerichtig wobei ich persönlich Proni und Sauerland gerne halten würde.

Positiv daran ist jedoch, dass dadurch sicherlich auch ein großer Teil an Gehaltsbudget frei wird. Das gekoppelt mit dem Pokalerfolg und den ohnehin vorhandenen Möglichkeiten kann unsere sportliche Leitung jetzt mal wirklich aus dem vollen Schöpfen und beweisen, dass sie wirklich gut sind. Ich erwarte noch einige signifikante Verstärkungen für das Team. Also echte Verstärkungen. Und dann muss man feststellen, ob man seine Hausaufgaben gut gemacht hat oder eben nicht.

Und ja wir müssen nächste Saison wieder eine ähnlich gute (am besten bessere) Saison wie diese abliefern. Denn das haben viele Vereine getan, welche die vierte Liga dann schlussendlich verließen. Nur mal drei Beispiele:

Waldhof Mannheim ist in den Saisons 15/16 bis 18/19 jeweils erster oder zweiter geworden bevor es endlich mit dem Aufstieg geklappt hat
Saarbrücken ist ist in den Saisons 17/18 bis 19/20 jeweils erster oder zweiter geworden bevor es endlich mit dem Aufstieg geklappt hat
Viktoria Köln ist in den Saisons 16/17 bis 18/19 jeweils erster oder zweiter geworden bevor es endlich mit dem Aufstieg geklappt hat

Wie man sieht reicht es zumeist für einen Aufstieg nicht eine Eintagsfliege zu sein. Wenn wir wirklich hoch wollen (und das wird ja nun mal klar formuliert) dann dürfen wir uns nicht vor Münster, Köln oder sonst wem ins Höschen machen. Und mal ganz ehrlich. Es gibt (abgesehen von den unsäglichen Zweittruppen) kein Team nächste Saison, dass auch nur annähernd so gute Voraussetzungen hat wie wir. Also wird man sich an dieser Saison messen lassen müssen und ganz ehrlich - nahezu egal was kommt - es muss irgendwann endlich der große Wurf gelingen.

Entschuldigt bitte die langen Ausführungen und denjenigen die sich tatsächlich durch den Text gekämpft haben sei für die Aufmerksamkeit gedankt.

Zitat von Matpat am 12. Juni 2021, 0:43 Uhr

Guten Abend Zusammen,

nachdem ich alles ein paar Tage sacken lassen habe wollte ich - völlig verfristet - auch noch ein paar Gedanken zu den derzeitigen Geschehnissen um RWE teilen. Und das einfach mal halbwegs chronologisch.

Am letzten Spieltag haben wir unser Soll erfüllt und die Wuppis haben (so wie man hört) sich den Arsch aufgerissen. Mehr war dann halt nimmer drin. Was mir allerdings am Spieltag einen ausgewachsenen Tobsuchtsanfall verursacht hat - und generell erstaunlich unerwähnt gelassen wurde - war Kefkirs Sabotage des eigenen Teams. Unfassbar sich in so einem Spiel nach 12(!) Minuten durch eine kindische Unbeherrschtheit rot zu holen. Hatte tatsächlich das Horrorszenario vor Augen, dass die Wuppis 1-0 gewinnen und wir mit 10 Mann kurz vor Schluss noch das entscheidende Gegentor bekommen. Die Aktion war indiskutabel und durch nix zu rechtfertigen. Da ich generell kein riesen Anhänger von seiner Spielweise bin, hat er spätestens mit der Aktion dafür gesorgt, dass ich nicht tieftraurig wäre, ihn zukünftig nicht mehr in unserem Trikot zu sehen.

Zu der ganzen Einspruchsthematik ist eigentlich jedes Wort zu viel, zumal unser Barchef schon sehr treffenden Worte gefunden hat. Daher nur kurz: Die Regeln sind Mist, zweite Mannschaften in der bestehenden Form der letzte Mist und die kleinen Bienen sicherlich nicht sympathischer geworden. Alles nach dem Motto halt: Wenn man alles im Leben jederzeit machen würde was man rechtlich dürfte, könnte man zwar nicht verurteilt werden, aber man wäre ein riesen Arsch (daher gibt es halt auch sowas wie Sozialisation und Rücksicht im zwischenmenschlichen Zusammenleben).

Zu den derzeitigen Personalwechseln bin ich ein wenig hin und hergerissen. Ich denke auch, dass die Abgänge der Stammspieler Hahn, Condé, Grund und KG sehr schmerzhaft sind. Besonders trauere ich diesbezüglich Grund hinterher, da ich mir kaum vorstellen kann, dass er in jedem Fall hätte gehen wollen. Condé, Hahn und KG gehen in die dritte Liga. Gut ist halt nicht immer zu verhindern und bei KG muss ich bei dem im Gerücht stehenden Verein auch sagen, wenn er diesen Retortenclub RWE vorzieht soll man Reisende halt nicht aufhalten. Condé hingegen kann ich verstehen. Wünsche aber allen alles gute für Ihre neue Station. Der Rest der Abgänge ist folgerichtig wobei ich persönlich Proni und Sauerland gerne halten würde.

Positiv daran ist jedoch, dass dadurch sicherlich auch ein großer Teil an Gehaltsbudget frei wird. Das gekoppelt mit dem Pokalerfolg und den ohnehin vorhandenen Möglichkeiten kann unsere sportliche Leitung jetzt mal wirklich aus dem vollen Schöpfen und beweisen, dass sie wirklich gut sind. Ich erwarte noch einige signifikante Verstärkungen für das Team. Also echte Verstärkungen. Und dann muss man feststellen, ob man seine Hausaufgaben gut gemacht hat oder eben nicht.

Und ja wir müssen nächste Saison wieder eine ähnlich gute (am besten bessere) Saison wie diese abliefern. Denn das haben viele Vereine getan, welche die vierte Liga dann schlussendlich verließen. Nur mal drei Beispiele:

Waldhof Mannheim ist in den Saisons 15/16 bis 18/19 jeweils erster oder zweiter geworden bevor es endlich mit dem Aufstieg geklappt hat
Saarbrücken ist ist in den Saisons 17/18 bis 19/20 jeweils erster oder zweiter geworden bevor es endlich mit dem Aufstieg geklappt hat
Viktoria Köln ist in den Saisons 16/17 bis 18/19 jeweils erster oder zweiter geworden bevor es endlich mit dem Aufstieg geklappt hat

Wie man sieht reicht es zumeist für einen Aufstieg nicht eine Eintagsfliege zu sein. Wenn wir wirklich hoch wollen (und das wird ja nun mal klar formuliert) dann dürfen wir uns nicht vor Münster, Köln oder sonst wem ins Höschen machen. Und mal ganz ehrlich. Es gibt (abgesehen von den unsäglichen Zweittruppen) kein Team nächste Saison, dass auch nur annähernd so gute Voraussetzungen hat wie wir. Also wird man sich an dieser Saison messen lassen müssen und ganz ehrlich - nahezu egal was kommt - es muss irgendwann endlich der große Wurf gelingen.

Entschuldigt bitte die langen Ausführungen und denjenigen die sich tatsächlich durch den Text gekämpft haben sei für die Aufmerksamkeit gedankt.

👍👍👍

@matpat die Zeit habe ich mir gerne genommen.

@matpat,

Bombastischer Beitrag! 👏👋👏👌

Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast.

Ja, stimmt. Das Frustfoul von Kefkir wurde hier kaum thematisiert. Nach dem Dortmunder Sieg, herrschte erstmal Leere im Schädel. Im Grunde, wie immer. Als ich es am TV gesehen habe, konnte ich nur mit dem Kopf schütteln. Wie kann  man so doof sein?  Wer weiß, vielleicht war er über das Vertragsangebot verärgert oder enttäuscht und seine Hemmschwelle deshalb so niedrig.

Zu Pronichev und Sauerland: Alles kann, nichts muss. Vor allen Dingen bei Pronichev bin ich mir unsicher. Technisch top, wirkt mir etwas zu pomadig und unkonzentriert.

Kevin Grund´s Aussage, er muss auch an seine Familie denken, sagt nichts anderes aus, als dass er ein stark leistungsbezogenes Vertragsangebot erhalten hat. (Einsatzzeiten usw). Oder er hätte gerne noch für zwei Jahre Planungssicherheit.

Als Vorlagengeber und Mann für Standards wird es schwer, Gleichwertiges zu finden. Menschlich sowieso. Die gesamte Familie wird fehlen.

@maddin, Kopf hoch, es wird alles gut werden.

Eine kleine Anmerkung zu Deinem Hinweis  "Unkaputtbare Uralt-Ultras". Das ist harte Arbeit, um tatsächlich Unkaputtbar zu werden.

 

Zitat von Happo am 11. Juni 2021, 19:27 Uhr

Danke an @cantona08 und @der-herr-ex für Eure Reaktionen zur Klaren Kante. Weitere werde ich hier nicht mehr veröffentlichen (dürfen).

Schade.

Trotzdem werde ich kein WAZ - Abo kaufen.

Zitat von flemming lund am 11. Juni 2021, 16:44 Uhr

Meine Stimmung ist leider etwas eingetrübt. Mit Grund, Kehl-Gomez und Conde verlieren wir drei aus meiner Sicht wichtige Spieler.

Ich hätte auch alle 3 gern behalten.

Was ich nicht verstehe: wir reißen eine erfolgreiche und eingespielte Mannschaft auseinander, der wir zugetraut haben, daß sie in der 3. Liga bestehen kann. Schließlich haben wir 16 (sechzehn) Spielern im Aufstiegsfall einen Vertrag für die 3. Liga gegeben.

Jetzt steigen wir nicht auf, und schicken die Spieler, denen wir das Vertrauen für die 3. Liga ausgesprochen haben, weg. In der Regionalliga fangen wir wieder neu an, in der 3. Liga hätten wir uns punktuell verstärkt und weiter gemacht.

Wie @helmuthappo schon schrob, trifft es die Spieler aus der Titz Ära. Nicht überraschend. Die haben mit ihrem Vertrag für die 3. Liga ja auch ein Jahr auf Bank oder Tribüne gesessen.

Wir werden auch in der neuen Saison erfolgreich sein. Mit unserem Etat und unseren Bedingungen und professionellen Hintergrund kann man nur erfolgreich sein. Egal, wer auf dem Platz ist und auf der Bank sitzt.

Freuen tun sich (nur) die Spielerberater. Bei jedem Wechsel gibt es Provision.

Zitat von Westkurve am 11. Juni 2021, 22:23 Uhr

Wir sind in der letzten Saison mit 90 Pkt. und einem Durchschnitt von 2,25 Pkt pro Spiel leider nur Zweiter geworden; so schlecht kann unsere Mannschaft also nicht gewesen sein.

Daher finde ich es erschreckend, wie einige der uns verlassenden Spieler hier herunter gemacht werden.

Spieler wie Hahn, Conde, KG und Grund hätte man m.E. behalten müssen. Nunmehr läuft es auf ca. 15 Neuzugänge hinaus.

Das hat mit Kontinuität und systematischen Aufbau mal so gar nichts mehr zu tun.

Wir starten also in die neue Saison, an deren Ende angeblich endlich der Aufstieg stehen soll, mit einem komplett neu zusammen gewürfelten Kader. Erfahrungsgemäß braucht ein solcher Kader ca. 10 Spieltage, um sich einigermaßen zu finden.

Hoffentlich sind wir dann nicht schon weit hinter der Spitze.

Ich lasse mich gern eines besseren belehren, aber ganz wohl ist mir bei dieser Personalpolitik nicht.

Volle Zustimmung. Punkt für Punkt.