Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
581 Einträge
Traumzauberer Traumzauberer aus Riyadh schrieb am 17. März 2019 um 11:34:
Mahlzeit Präses,
gute Idee, Deinen Gästen in der Bar ein Gesicht zu geben. Irgendjemand aus Deinem Freundeskreis kann verdammt gut zeichnen. Hut ab. Jetzt brauchen Deinen Charaktere noch ein Profil. Wer steht für was, welche Typen werden von wem repräsentiert ? Das habe ich bisher noch nicht begriffen. Kann natürlich an mir liegen. auf jeden Fall finde ich es gut, daß hier auf dieser Seite auch über allgemeine Dinge geschrieben und diskutiert wird. Das ist besser, als auf der alten UU - Seite, denn manchmal wird es schon langweilig sich immer nur über einen erfolglosen Viertligisten auszulassen. Es wiederholt sich (leider) alles mit schöner Regelmäßigkeit. Aufgrund der chronischen, aber zuverlässigen, schlechten Leistungen kommen natürlich auch immer wieder sehr ähnliche Beiträge. Da ich keine Textbausteine angelegt habe komme ich nicht darum herum immer wieder aufs Neue tippen zu müssen. Hätte ich meine alten Beiträge aus dem UU - Gästebuch gespeichert, könnte ich viele davon mit Copy and Paste wieder verwenden. Daher gucke ich immer als erstes ob es einen neuen Beitrag von Dir "von der Theke" gibt wenn ich Deine Seite besuche. Wie auch immer, Spieler und Trainer kommen und gehen, der Verein ist vielleicht schon gegangen, aber mit einigen von den Fans lohnt es sich zusammen zu bleiben. Hau rein, Happo, und sei gut zu Dir.
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Gut, dass Du das ansprichst.

Zu den Zeichnungen:
Die verdanke ich der Essener Künstlerin Doro Ostgathe
Hier mal ein Link zur Homepage der Künstlerin ...
Lohnt sich vorbeizuschauen.
Auch für Leute, die ein außergewöhnliches Geschenk machen wollen.

DIe Figuren werden sich entwickeln
Im Vorfeld hatte ich mir natürlich Gedanken über die Charaktere gemacht.
Gauda steht politsch eher rechts
Anarcho links
Salander ist offen und lässt sich nicht in eine Schublade pressen
Gigolo interssiert sich eher für das Leben ohne Politik, obwohl das nicht möglich ist.

Ich möchte erinfach "humorvoll" schildern, dass es trotz aller Gegensätze möglich ist, miteinander zu reden, es nicht nur eine Wahrheit gibt.. Es sei denn, man ist Extremist und voller Hass.

Wie sich das entwicklet, weiß ich nicht. Das kommt manchmal beim Schreiben wie von selbst.

Ich freue mich, wenn Du dabei bleibst.
Deine Beiträge bringen, wie jeder andere auch, Leben inne Bude.
So soll es sein, So wünsche ich es mit. ????
Traumzauberer Traumzauberer aus Riyadh schrieb am 17. März 2019 um 11:22:
super Beitrag, Präses.
Ich habe das Spiel nicht gesehen, aber die Kommentare sprechen ja für sich. RWE schafft es die durchweg schlechten Leistungen immer nochmal zu unterbieten und setzt immer dann noch einen drauf, wenn der gemeine Fan mal wieder ein kleines Fünkchen Hoffnung hatte. Nach dem Spiel in Lippstadt, wo wir spielerisch und technisch auch schwach waren, kam wieder ein wenig Hoffnung auf, da vom Einsatz her alles in Ordnung war. Fußballerisch war das auch in Lippstadt nichts. Gar nichts. Zu einem kompletten Neuanfang gibt es keine Alternative, egal ob der große Sponsor kommt, oder nicht. Wenn wir kein Geld bekommen, dann muß eben eine Mannschaft wie nach der Insolvenz aufgebaut werden mit jungen Leuten, die gerne an der Hafenstraße Fußball spielen. Noch nicht so ganz klar ist mir, ob Neitzel der richtige Mann für den Neuanfang sein wird. Ich halte ihn eigentlich für einen guten Trainer, aber die Ergebnisse sprechen gegen ihn und ich habe mehr und mehr den Eindruck, daß ihm die Sache aus den Händen entglitten ist und er Kontrolle über zumindestens Teile der Mannschaft verliert. Eine blutleere Veranstaltung nach der anderen in der RWE nicht als Mannschaft auftritt, da kommt auch der Trainer nicht ganz schadlos bei raus. Ich hoffe aber eigentlich das ich mich irre, denn Kontinuität wäre wünschenswert. Gewünscht hätte ich mir, daß er die Achse des Grauens, die schon Siewert, Demandt und Agi hingerichtet hat, entweder in den Griff bekommt oder aussortiert. Ich befürchte bis zum Ende der Saison werden wir noch einiges durchmachen müssen. Obwohl die Saison seit Mitte Oktober gelaufen ist kann noch viel passieren. ende März soll der neue Sponsor vorgestellt werden. Ich bin gespannt.
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Hi Stefan,

thanks für die Flowers. ????

Bis auf die Bewertung zum Lippstadt-Spiel - siehe meine Anmerkungen unter Mattes ihm seinen Beitrag - kann ich nicht widersprechn.

Die Verkündung des strategischen Partners soll am 26.März erfolgen.
Ich bleibe bei meinem Tipp HOCHTIEF

Auf das es bei Dir stetig Hoch geht. ????
Mark aus WST Mark aus WST schrieb am 17. März 2019 um 10:24:
Immer noch keine Buletten... Pffff
Aber mit einer Portion Labskaus kann ich mich auch anfreunden ☺
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Mark,
sei nicht enttäsucht. Bald gibt es wieder Buletten. Fehlt nur noch das Paniermehl.????????

Labskaus, au ja. Das habe ich schon ewig nicht mehr inhaliert.

Danke Chefkoch für die Sterne-Tipps! ????
Suse Suse aus Velbert schrieb am 17. März 2019 um 9:00:
Ja, ja mein Lieber, so ändern sich die Zeiten. Früher ging man nach dem Spiel noch in die Kneipe einen heben, heute nach Hause schreiben. Frage mich gerade was gesünder ist.
Übrigen: ich bin eine fleißige Leserin und freue mich immer auf die netten Thekengespräche. Einmal Kneipe immer Kneipe????????????
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Huhu Suse,

das finde ich aber jetzt mal so richtig nett. Mal wieder eigentlich.
Deine Worte sind Motivation pur.

Jau, die Zeiten ändern sich. Gesünder ist es allerdings für mich, die Kneipenbesuche einzuschränken. Vor allen Dingen Ehetechnisch ????????????

Schönen Sonntag in Fellbert
Dirty Harry Dirty Harry aus Recklinghausen schrieb am 17. März 2019 um 8:51:
Moin Happo, jetzt habe ich erst mal gesehen, was die First Lady, mit tollen Zeichnung gemeint. Kompliment, das hast die super hinbekommen, das mit den Zeichnungen und den persönlichen Vorstellung, deiner Gäste inne Unkaputt-Bar. ????????????LG D.H.
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Dirty, lieber Harry, Du,

das Kompliment gebe ich an die Künstlerin Doro Ostgathe weiter.
Die hat es verdient. ????

So wächst die Bar nach und nach...
Und Du mittendrin. Gut so!!
Maddin Maddin aus Stoppen am Berg schrieb am 16. März 2019 um 14:37:
Ich schließe mich Uwe'les Worten an und sage besser NICHTS! Es ist ja auch schon fast alles gesagt worden. Hier im GB und auch in Happos Bericht. Hut ab vor euch allen, das ihr überhaupt noch was dazu sagen zu könnt. Selbst das kann ich aktuell nicht mehr. Vielleicht entdecke ich ja heute noch meinen Faible fürs Boxen...
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Hi Mad,

sehr clever von Dir. ????
Kann Dich aber verstehen, es ist nicht immer alles in Worte zu kleiden.
Und wenn es bereits gesagt, geschrieben wurde, dann reicht es halt.

Wir boxen uns durch.
Wenne am Boden liegst, ich helf Dir auf.

Bis gleich ????????
Nachtigall Nachtigall aus noch immer nicht zur Ruhe gekommen schrieb am 16. März 2019 um 14:04:
Was denken die sich?
Was denkt der Trainerstab und die Mannschaft sich, wenn das Spiel beginnt und solch ein Ballgetrete im Mittelfeld ohne jeden Zug zum Tor abliefern?

Och, guck mal, noch immer 5700 Idioten im Stadion. Lass uns mal noch langweiliger spielen als sonst! Komm lass uns den Idioten mal von der ersten Sekunde an zeigen, dass wir heute keinen Bock haben selbst ein Tor zu schießen! Ist es das was diese "Entertainer" denken?
Oder laufen da Wetten, dass man es schafft so lahmarschig zu spielen, dass bereits zur HZ 50% der Zuschauer das Weite gesucht haben?
Ne, ich kriege mich gar nicht mehr ein! Ich erwarte wirklich nicht viel von meinem RWE (sonst wäre ich ja nicht seit fast 50 Jahren bewusst dabei geblieben) aber ein ganz klein wenig Bemühung, mir als Geldgeber eine gewisse Gegenleistung zu bringen, erwarte ich doch! Ein kleines bisschen Unterhaltung, irgendwas worüber ich mich freuen oder notfalls aufregen kann. Irgendwas, was eine Reaktion außer Resignation hervorruft! Und nein, dass mache ich nicht an einem schlechten Spiel fest. Es ist das Gesamtpaket seit einigen Jahren.
Macht den Laden zu und erlöst mich somit von meinen Qualen! Hört endlich auf etwas zu versuchen, wovon ihr keine Ahnung habt! Hört auf Fußball spielen zu wollen!
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Mensch Mattes,

ich werde mich jetzt hüten, irgendwelche Widerworte zu geben.
Deine Wut ist aber absolut nachvollziehbar.
Glaube zwar nicht, dass die Akteuere das extra machen, aber es stimmt vorne und hinten, links und rechts nicht.
Das ist greifbar.

Sollte sich nichts ändern, dann wird der Laden zugemacht werden müssen.
Ganz von alleine.

Auf bald, Mattes.
Du bist hier immer gern gesehen. ????
First Lady First Lady schrieb am 16. März 2019 um 14:04:
suuuuuuuuper tolle Zeichungen. Endlich haben die "Stammgäste" ein Gesicht. Klasse!!!!! Gefällt mir.
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Wunderbar, First Lady und Ich sind sowas von einer Meinung.
Das gefällt mir. ❤
So wie die Zeichnungen.

Ausgezeichneter Beitrag ????
rustyocean rustyocean aus Berlin schrieb am 16. März 2019 um 13:47:
Liebe Happo Leser/in,
die Stammgäste sind nun online und ein Dank an *Doro Ostfgathe* für die tollen Zeichnungen. ????
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Ein Lob von Dir ist wie ein Ritterschlag.
Ja, Doro Ostgathe hat die Stammgäste underbar ins Bild gerückt.
Sind irgendwie sehr sympatisch.
Tolle Arbeit.

Aber auch von Dir.
Ausgezeichnetes Design.
Da passt alles.

Herzlichen Dank, nicht nur dafür.
Bis hoffentlich bald ????
Der Herr Ex - eigentlich gar nicht da ... und auch gleich wieder weg ! Der Herr Ex - eigentlich gar nicht da ... und auch gleich wieder weg ! schrieb am 16. März 2019 um 13:09:
Ich sag nichts ! Alles was zu sagen wäre, habe ich hier an exakt derselben Stelle vor gut 3 Wochen nach der "Glanzleistung" in Bonn schon gesagt ! Und mit Wiederholungen sind wir im öffentlich rechtlichen Fernsehen schon zu genüge gestraft …….. Nur noch kurz soviel : Lasst Euch von diesen erbarmungswürdigen Diletanten mal bloß nicht das Rest-Wochenende versauen - Haben DIE nicht verdient !!!
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Junge, Junge, uns Uwe.
Soooo kenn ich Dich wirklich nicht.
Aber, wer will es Dir verdenken.

Nein, das Wochenende lassen wir uns nicht versauen.
Heute ist Boxen angesagt.
Egal wer dort gewinnt, gefightet wird auf jeden Fall.

Gruß in den Schwarzen Wald ????
Micha Micha aus ausm Loft schrieb am 16. März 2019 um 12:27:
Hallo Leutz,
ich muß meinen Sülz aus OWL mal wieder rüberschicken. 😉
Ich bleibe aber sachlich und gebe es zu, habe bei meiner Arminia schon für weniger Mist hinter der Tribüne gewartet. A) Eine Schande, wie diese Mannschaft RWE präsentiert. B) Mag ja sein, dass jeder Spieler für sich eine gewisse Qualität hat. Als Mannschaft, in dieser Konstellation aber definitiv nicht. Denn eine gewisse Konstanz an guter Leistung fehlt ihr um weiter oben mitzuspielen und das ist für mich der Beweis an fehlender Qualität. Es gibt immer mal Momente, wo es nicht läuft, aber bei RWE ist es sehr auffällig, dass man es nicht hinkriegt ein wirkliches "TEAM" aufzubauen. Die Zusammenstellung scheint einfach nicht richtig zu sein und das seit Jahren immer wieder. Also,.....sollte man daraus die richtigen Schlüsse ziehen. Meine Meinung zu eurem, wiederkehrenden Dilemma. Gruß aus OWL,Micha.
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Hi Präfect,

was Du schreibst, hast Du ja bereits vor gut 2 Jahren von Dir gegeben.
Wie Recht Du doch damit hattest.
RWE ähnelt den Deutschen Straßen. Baustelle über Baustelle.
Klar, es muss Grundlegendes geändert werden.
Viele Chancen hat der Verein nicht mehr.
Es ist derzeit richtig ernst um ihn bestellt.

Danke Dir, mein Freund für die gewohnt offenen Worte.
Bis bald, auch am Sprechknochen ????
ruhr.thaler ruhr.thaler aus Freisenbruch schrieb am 16. März 2019 um 11:36:
Bin gestern nach ein paar Monaten mal wieder im Stadion gewesen.
Sohnenann und ich hatten mal wieder Bock auf RWE.
Tabellenstand, Regenwetter?
Echte Essener lassen sich davon nicht abhalten.
Vor dem Spiel unterhielten wir uns noch über evtl. Dauerkarten für die nächste Saison ...
Um es vorweg zu nehmen:
Nach dem Spiel unterhielten wir uns darüber nicht mehr.
Was wir seit dem 1:4 gegen RWO (nach dem Abstieg in Liga 3) nicht mehr gemacht haben:
Wir haben die Tribüne vor Spielende verlassen.
Hätten wir wenigstens Kampf gesehen, wie z. B. noch in der 1. Halbzeit von unserer Nr. 31, wären wir noch bis zu unserem obligatorischen Beifall nach Spielende auf der Tribüne geblieben.
Aber so? ...
In einem schlechten Arbeitszeugnis steht: Er war stets bemüht.
Manchen Akteuren von gestern Abend würde ich nicht einmal dieses schlechte Arbeitszeugnis ausstellen.
Allen voran einem Spieler, der bereits lange Zeit in der Kritik steht und gestern wieder mal gezeigt hat, dass er überall dort hingeht, wo es eben nicht wehtut.
Wir haben jedenfalls erstmal wieder fertig.
Back to reality - das kann schon mal weh tun.
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Hi lieber Armin,

da habt ihr euch aber ein tolles Spiel ausgesucht.
Au weia.
Dein Frust ist ähnlich wie meiner, wie fast bei allen Rot-Weissen.
Mal schauen, wer bleibt, wer geht, wer gehen muss.
Mit den Arbeitspapieren, die Du ausstellen würdest, wars dann mit der Fußballkarriere.

Trotzdem, wünsche Euch ein ruhiges Wochenende. Ohne Futs und Ärger.????
Steini77 Steini77 aus Irgendwo, so wie RWE Spielt,spielt es aba keine Rolle! schrieb am 16. März 2019 um 8:37:
Moin Betreibär von der Unkaputt-Bar,
Wie wir noch gewitzelt hatten am Anfang wo Noha denn seine Arche hätte damit RWE nicht unterginge.....Hätte er sie tatsächlich mal zur HZ2 im RWE Tor gestellt! Wäre dann zumindest standardmäßig 0:0 ausgegangen. Was eine Vereinigung von "Sportlern" da gestern mal wieder Teikotständer gemacht haben. Wenn ich als Sportlicher Leiter mitnehmen würde um den Aufstieg zu realisieren ,in der nächsten Saison? Ich habe da eigentlich keinen gestern gesehen! Evtl würde ich den Noha, Tomiak, Scepanik (wobei ich glaube der geht auch in die 3 Liga am Ende der Saison) behalten dazu würde ich jetzt darauf bestehen das Remmo, & Hirschberger mehr spielen, um zu sehen was die wirklich können! Ansonsten war da recht wenig was mich überzeugt hätte.
Ich schließe mich für den Rest des WE nun im Keller ein. Regnet eh!
Gruß an Alle, ICH HABE FERTIG!
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Steini, alter Tim Ziffus.
Mittelstürmer voller Gnaden.
Ja, an unser Gespräch kann ich mich sehr gut erinnern, als wäre es gestern gewesen. ????

Sczepanik kannst Du glaube ich für nächste Saison abhaken.
Remmo und Hirschberger würde ich jetzt auch bringen, so oft es geht.
Was soll schlimmer werden, selbst wenn die beiden Youngster enttäsuchen würden.

Im Keller bleib bitte nur dann, wenn reichlich Flüssigkeiten griffbereit vorrätig sind.

Danke Dir für den Beitrag und entspanne er sich ????
Nachtigall Nachtigall aus Zum Glück nicht im Stadion schrieb am 16. März 2019 um 8:00:
????
Wollte gerade das Gästebuch nutzen, meinen Frust über das gestern "ERLEBTE" niederzuschreiben. Zu spät, da steht schon mein Text! Happo, woher wusstet du? ????????
Mittlerweile hält mich ja nicht nur mein Bekanntenkreis für bekloppt. Nein, selbst mein Vater der mich vor 50 mitnahm, zweifelt ein wenig daran, ob bei mir noch alles in Ordnung ist, wenn ich mit gerade überstandener "Männergrippe" ???? bei solch einem Wetter, zu solch einem Gegurke aufbreche. Denn wenn man ehrlich zu sich selbst ist und sich z.B. das Spiel gegen Lippstadt in Ruhe bei Sporttotal anschaut: Selbst dieses "gute" Spiel unserer Roten, hat doch im Grunde genommen nichts aber auch gar nichts mit der Sportart , die regelmäßig im frei empfangbaren TV zu sehen ist, zu tun. Das ist im Grunde genommen auch da einfach schlecht, langweilig und unansehnlich. Etwas anderes suggeriert nur die rot getönte Brille des eingefleischten Fans.
Okay, ich gebe zu, gegen den KFC bin ich noch mal im Stadion, (nur weil ich es versprochen habe und mich von dem ein oder anderen verabschieden möchte) aber danach komme ich frühestens wieder, wenn es langfristig vorwärts gegangen ist. Da setze ich mich doch lieber bei 4 Grad im Nieselregen an den Rhein Herne Kanal und warte solange, bis jemand gegen die geschlossene Schleuse schwimmt. Das wird sicher spannender, bei einem solchen historischen Moment dabei zu sein. Auf keinen Fall ist es bekloppter, in der Hoffnung ins Stadion Essen zu fahren, ein Fußballspiel zu sehen. Traurig aber wahr! ????
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Mattes,
wie heißt das nochmal:
Zwei Doofe, ein Gedanke. ????????
Oder Bruder im Geiste...

Egal, es war richtig mies gestern.
Vor allen Dingen die zweite Halbzeit.

Das Spiel in Lippstadt bewerte ich ein wenig anders.
Liegt aber daran, dass ich live vor Ort war.
Das ist ein himmelweiter Unterschied, als ohne Atmosphäre und Ablenkung vor dem PC Bidlschirm zu harren. Weiß ich genau.
Als RWE-Fan darf man keinesfalls die Vereinsbrille vergessen.
Das ist ein No-Go.

Gruß und Thanks ????
Suse Suse aus Velbert schrieb am 16. März 2019 um 7:48:
Guten Morgen mein Lieber,
da musste aber noch etwas raus.
Hast Du aber trotz ???? sehr gut ge- und beschrieben.
Sei froh besser als 0:7 ???????? bei 04
Für heute wünsche ich Dir trotz Regen einen sonnigen Tag. Zumindest im Herzen.
Liebe Grüße aus dem Rheinland
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Hallo Suse,

so früh bereits in Top-Form?!!! Alle Achtung.
Sehr gut erkannt. Ja, da musste noch was vor dem Schlafen raus. ????????

Kennst das doch von früher, uffe Arbeit.
Immer am Limit.
Wie Du ????

Dir und Deinem Männe selbstredent auch ein entspanntes Wochenende!
P.S. Schön, von Dir glesen zu haben
Hürthi Hürthi schrieb am 15. März 2019 um 16:20:
Moin Zappes,
bin etwas spät dran, Deine letzten Artikel haben mir sehr gut
gefallen, zeigen sie doch die Bandbreite Deiner Schreibe. Du beherrscht halt alle Metiers. Hab nur noch eine Frage zur Lippstädter Stadionuhr: Wie hat der K.-H. R. diese denn durch den Zoll geschmuggelt?
Eine Anmerkung noch zur RWE-Nachwuchsabteilung, die über
die Diskussion über Vincent Wagner in den Fokus gerückt ist.
Hatte am Sonntag das zweifelhafte Vergnügen, die A-Junioren gegen den FC zu sehen, wobei RWE eine neue Spielform kreierte: hinten die Siebener-Kette und vorne hilft der liebe Gott... Zusammen mit dem verstörenden 0:9 der U 17 am Geißbockheim eine Bilanz in Köln von null Punkten und 0:14 Toren. Klar ist es normal, in Köln zu verlieren, hatte jedoch das Gefühl, die üben eine andere Sportart aus. In dem jetzigen Zustand sind beide Mannschaften leider so gut wie nicht wettbewerbsfähig. Es wäre an der Zeit, dass im Nachwuchsleistungszentrum wieder mit Qualität und Leidenschaft gearbeitet wird.
J. Lucas und V. Wagner wären meines Erachtens Garanten dafür.
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Hi Hybrid-Hürthi,

naja, 16.30Uhr ist selbst für mich nicht zu spät ????????
Freu mich natürlich von Dir zu lesen, egal um welche Uhrzeit Du schreibst.
Auch freue ich mich, dass Du Dich über die Storys freust.

Jawoll, das war mein fieser Hintergedanke, die Uhr von Kalle, the smuggler. ????

Erschreckende Bilanz der Jugendfußballer, nicht nur gegen den FC Köln.
Das NLZ sollte RWE nach vorne bringen.
Die Realität sieht anders aus.
Jürgen Lucas und Vincent Wagner könnten die Wende packen.
Echte Rote, die sich auskennen.

Hürthi, Klufti, Hybrid-Experte, wir sehen uns dann morgen. ????
Schlag Dich durch....und liebe Grüße an MM
Traumzauberer Traumzauberer aus Riyadh schrieb am 11. März 2019 um 19:54:
Danke für Deinen Kommentar, Happo. Ich will nicht Recht haben, sondern lediglich meine Sicht der Dinge mitteilen. Und die mag nicht immer richtig sein. Zur Erklärung: "...weg mit alten Zöpfen..." wie du es genannt hast halte ich für wichtig. Einfach deshalb, weil ich einen gravierenden Umbruch und Neustart für unverzichtbar halte, und gleichzeitig nicht daran glaube, daß die Selbstreinigungskräfte des Kräfte des Vereins dazu ausreichend und ergiebig genug sind. Angesichts der immensen Bedeutung der zu treffenden Entscheidungen für den Verein halte ich es daher für unverzichtbar das externer Sachverstand eingeholt wird um die Situation zu bewerten und Maßnahmen vorzubereiten und umzusetzen. Das kann man nicht alleine machen. Sowas klappt auch in großen Konzernen nicht. Dort wird in solchen Fällen nicht selten leitendes Personal ausgetauscht und externe Berater hinzugezogen (Was auch nicht immer klappt und jede Menge Geld kostet). Wichtig ist allein eine klare Bestandsaufnahme durchzuführen, und das kann man nur mit ungetrübten Blick tun. Es liegt in der Natur der Sache, daß dieses nicht von Leuten gemacht werden kann die aufgrund ihrer Vergangenheit und / oder aktiven Tätigkeit für den Verein genau diesen klaren Blick nicht haben können. Daß ich mir Bonecrusher zurück an die Hafenstraße wünsche ist für mich in keinster Weise ein Widerspruch. Er ist schon lange genug weg und hat in der Zwischenzeit Erfahrungen gesammelt, die Gold wert sind. Zudem hat er beim RWE ja nie als Funktionär oder Trainer gearbeitet, und war nicht in Entscheidungen eingebunden. Er wäre ein Neuer auf diesen Positionen. Der VfL Bochum gibt ihm nicht umsonst einen Vertrag für das Talentwerk und zieht ihn nach relativ kurzer Zeit sogar in die 2. Bundesliga hoch. So eine Karriere bei einem Zweitligisten machst Du nicht, wenn Du nicht charakterlich und fachlich dafür uneingeschränkt geeignet bist. Seine aktuelle Tätigkeit beim MSV Duisburg unterstreicht das. Um sowohl beim VfL Bochum als auch beim MSV Duisburg arbeiten zu können mußt Du mehr drauf haben als ein glühender Anhänger des Vereins. Ein blau weißes Herz, in beiden Fällen, reicht da nicht aus. Für mich wäre er die Idealbesetzung im NLZ. Weil er es kann, weil er gerade ist und bewiesen hat, daß er nicht nur mit Fachwissen gesegnet ist, sondern auch von seiner Persönlichkeit her gerade im Umgang mit Jugendlichen überzeugt. Daher für mich kein Widerspruch, sondern eine Wunschlösung.
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Mahlzeit Öl-Multi,

zunächst herzlichen Dank für Deine wirklich zum Nachdenken naregenden Beiträge.
Selbst wenn wir nicht immer hundertprozentig übereinstimmen, so macht es mir riesigen Spaß, mich mit Dir sachlich, freundschaftlich oder auch humorvoll darüber auszutauschen.

Ich bleibe dabei, dass im Verein aktuell so gut wie keine "Alten Zöpfe" an den Entscheidungen beteiligt sind. Ausnahme derzeit noch Jürgen Lucas. Nur darauf habe ich hingewiesen.

Vor nicht langer Zeit sah das anders aus, Da wollte man Leute mit Stallgeruch aktivieren.
Für mich ist das Kriterium allerdings zweitrangig. Es geht nur darum, kann er/sie es oder nicht.
Vincent Wagner ist zwar nicht mehr offiziell im Verein, aber er verkörpert nach wie vor eine Phase von RWE, nämlich die, kurz nach der Insovenz. Ein Führungsspieler.
Wir sind uns völlig einig, Bone Crusher sollte eine leitende Position im NLZ erhalten oder zum Einstieg meinetwegen die U19 bzw U17 trainieren. So einen Typen darf man nicht links liegen lassen.

Im Grunde sind wir nicht weit auseinander.
Auch wenn Du NOCH bei den Saudis weilst.
Es wird sich einiges ändern. Nicht nur bei RWE!

In diesem Sinne, mach das Beste und nochmals Danke dafür, dass DU Leben inne Bude bringst ????
Jupp Jupp schrieb am 11. März 2019 um 10:15:
Das im sportlichen Bereich Entscheidende in dieser Saison scheint häufig Folgendes zu sein: Ganz oft liest man nach Siegen, dass die siegreiche Mannschaft den Sieg mehr wollte. Was aber genau ist damit verbunden? Im Fußball sollte es doch – unabhängig von der Ligazugehörigkeit - so sein, dass jede Mannschaft in jedem Spiel diesen unbedingten Siegeswillen an den Tag legt, die Mannschaften im oberen Tabellendrittel, um bis zum Schluss eine Aufstiegsmöglichkeit zu haben, im unteren, um erfolgreich gegen den drohenden Abstieg zu sein. Und selbst im „sportlichen Niemandsland“ der Tabelle muss diese Motivation da sein, und sei es auch nur, um sich als ambitionierter Spieler vielleicht für „höhere Aufgaben“ zu empfehlen oder auch den gemeinen Fan für seinen Stadionbesuch zu belohnen. Beim RWE handelt es sich bei der 1. Mannschaft um Profisport, da darf und kann es gar nicht anders sein, als dass man in jedes Spiel mit absolutem Siegeswillen hineingeht. Hat man dann nach einem schlechten Tag (den man jedem Team mal zugestehen muss) gegen eine bessere oder glücklichere Mannschaft verloren, wird kaum jemand meckern. Unverständnis oder auch unverhohlene Wut kommt jedoch zurecht dagegen in Situationen auf, in denen man erkennen muss, dass Lustlosigkeit, Arroganz, mangelnder Einsatz etc. Raum greifen. Um aggressiv zu Werke gehen zu können, ist frühes Pressing vonnöten, der Gegner muss gleich von Beginn an unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen werden. Allgemeinplatz? Ja, sicherlich, aber auch Binsenweisheiten werden dadurch nicht falsch. Einstellungen wie in den Spielen gegen Düsseldorf II, in Köln oder Bonn dürfte es überhaupt nicht geben, sind aber leider beim RWE immer wieder „an der Tagesordnung“. Und dann zieht man natürlich auch gegen eigentlich schwächere Mannschaften den Kürzeren.
Für RWE geht es mehr denn je um Glaubwürdigkeit, der Hoch3-Zug ist längst abgefahren. Im sportlichen wie organisatorischen Bereich stehen äußerst wichtige Entscheidungen an. Es sollte schnell ein neuer Sportdirektor gefunden werden, der über ein entsprechendes Netzwerk verfügt (die neue Saison beginnt eigentlich schon jetzt!!!), die Sponsorensuche muss ebenfalls erfolgreich sein, in der Wahl der Neuverpflichtungen muss man ein glückliches Händchen haben (schwer genug). Die Mannschaft muss zudem auf eine positive Außenwirkung bedacht sein. Die erzielt sie durch Kampf, Einsatz und natürlich Siege.
Wenngleich sich viele Dinge nicht immer steuern lassen und von einer Menge unterschiedlichster Faktoren abhängen – eines lässt sich gewiss steuern – und das ist der Punkt, dass in jedem Spiel eine Mannschaft aufläuft, die durch ihr Auftreten diesen absoluten Siegeswillen erkennen lässt.

Ach – und last not least – lieber Micha, es war schön, mal wieder von Dir zu lesen. Vielleicht auch mal bis bald auf der W1?
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Jupp am morgen, vertreibt Kummer und Sorgen, ????

Siegeswillen, den Sieg mehr wollen,....das sagt, schreibt man halt heutzutage so. Vielleicht hat sich das irgendwie da Oben bei uns festgesetzt.
Ich selbst glaube daran, dass diese oder ähnliche Aussagen zutreffen, zumindest ne Menge Wahrheit beinhalten.

Die Frage ist nur, mit welchen taktischen Mitteln will ich den Sieg erringen.
Abwarten, hinten rum spielen, kontern oder doch lieber pressen, voll die Offensive suchen.? Wer zu lange reagiert, anstelle zu agieren, wird auf Dauer bestraft. Zu recht, finde ich. Kennste doch Jupp, wie schwer es ist, den Hebel während des Spiels umzulegen. Ein Gegentor und die Taktik ist dahin.
Bei meiner "These" ist naturgemäß auch der Trainer mit ins Boot zu nehmen,

Eine hohe Laufbereitschaft ist zudem unumgänglich. Das hat aber nicht unbedingt was mit Kilometerabreißen zu tun. Wie in allen Bereichen gilt, effektiv zu handeln.

Warten wir es ab, ob Deine, unsere Wünsche von Vereinsseite erfüllt werden.
Und ob der Präfect bald wieder hier schreibt.
Soll sich mal nicht so anstellen.????
Alles Weitere dann auf W1.

Hau rein und Thanks für den Beitrag! ????
Traumzauberer Traumzauberer aus Riyadh schrieb am 10. März 2019 um 20:27:
Super Beitrag, Präses !!!
Ich habe das Spiel im Internet gesehen. Wir haben völlig verdient gegen allerdings erbärmlich schwache Lippstädter gewonnen. Gut gepreßt, das Glück gehabt ein frühes Tor zu machen und insgesamt mehr Aufwand betrieben als der Gegner. RWE wollte dieses Spiel gewinnen. Fußballerisch und technisch sicherlich kein Leckerbissen, aber Einsatz und Wille waren da. Das konnte man sehen. Besonders stark fand ich das Tomiak eine Chance von Beginn an bekommen hat. Auch sonst hat mir die Aufstellung gefallen. Wenn man gesehen hat mit welch simplen Mitteln man relativ einfach drei Punkte mitnehmen kann, dann stellt sich die Frage, warum wir 16 Punkte hinter der Spitze liegen. Warum hat man soviele Punkte liegengelassen weil man nicht schlechtere Fußballer als der Gegner hatte, aber behäbiger, fauler und arroganter war. Es ist unbegreiflich, und das muß wirklich „schlimme Kosikwenzen“ nach sich ziehen. Glaubwürdigkeit und Vertrauen kann man zwar nicht mehr verlieren, aber wenn zur neuen Saison hin nicht wirklich gnadenlos aufgeräumt wird, nimmt man den Treuesten der Treuen auch noch das letzte bisschen Hoffnung. Die erste Mannschaft dümpelt seit Jahren in der absoluten Bedeutungslosigkeit vor sich hin, die U19 und U17 steigen ab. Ein sportlicher Offenbarungseid auf allen Ebenen. Eine Demonstration, daß man es nicht kann, und schlimmer noch, eine Demonstration, daß man aus den enttäuschenden Ergebnissen der letzten Jahre keinerlei Erkenntnisse gewonnen und umgesetzt hat. Der gesamte Verein muß auf den Prüfstand gestellt werden. Und das hat auch zu geschehen, wenn kein neuer Sponsor kommt und nicht mehr Geld zur Verfügung steht. Selbst wenn wir im nächsten Jahr nur noch 50% des Etats dieser Saison hätten, weil sich enttäuschte Sponsoren entsetzt abwenden, selbst dann muß was geschehen. Immer nur sich selbst beweihräuchern und von tollen Fans und tollem Stadion sprechen und dabei „Nur der RWE“ grölen, reicht nicht mehr. Darf nicht mehr reichen. Ich erwarte vom Aufsichtsrat das er endlich mal die Fans und Mitglieder, Sponsoren und Unterstützer des Vereins, wenigstens dahingehend respektiert, daß er ein professionelles Management installiert, das aus den gegebenen Möglichkeiten in etwa das macht, was man als absolutes Minimum erwarten muß. Es ist eine Unverschämtheit und Respektlosigkeit sondergleichen vom Aufsichtsrat, wenn man betrachtet wie er glaubte den Verein in den letzten Jahren führen und personell aufstellen zu müssen. Unfassbar. Wir brauchen Veränderung. Alte Zöpfe müssen angeschnitten werden und ein „echter rot weisser“ zu sein muss ein K.O. Kriterium sein wenn es darum geht künftige Positionen zu bekleiden. „Echte Rot Weisse“ haben den Verein schon viel zu lange gerade auch hinter den Kulissen geführt und seit 25 bewiesen, daß es so nicht geht. Der Umbruch muß von Außen kommen. Leute wie Hochstätter und Rasiejewski haben nichts zu tun zur Zeit. Rasiejewski hat die Hoffenheimer Schule maßgeblich mit entwickelt und das Talentwerk in Bochum zu einer der besten Ausbildungsstätten im deutschen Fußball gemacht. Einer, der es kann. Man kann ja mal bei Vincent Wagner nachfragen, der lange mit ihm zusammen gearbeitet hat. Vince würde ich übrigens gern in führender Position im NLZ an der Hafenstraße sehen. Unbegreiflich, daß man einen Mann mit seiner Erfahrung und Persönlichkeit nicht schon lange verpflichtet hat. Wenn man sich nicht zutraut Manager vom Schlage eines Hichstätter oder Rasiejewski zu holen, dann soll man die Konsequenzen ziehen und den Weg von Kray und ETB gehen. Dann aber auch den Aufwand entsprechend anpassen, ehrenamtliche Mitarbeiter im Vorstand und am Hallo spielen. Entweder oder. Experimente dazwischen sind nicht mehr möglich. Natürlich braucht man für die große Lösung auch großes Geld. Man kann aber gar nicht verhindern das dieses große Geld zur Hafenstraße kommen wird, wenn man zeitgemäße Strukturen und personelle Professionalität anbieten kann. Dann kommen Sponsoren, da bin ich sicher. Wenn man aber an alten Zöpfen festhält, auf und neben dem Platz, kommt Niemand auf die Idee einen dafür Geld anzubieten. Man darf gespannt abwarten. Am 20. Spieltag der nächsten Saison werden wir wissen welchen Weg der Verein eingeschlagen hat.
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Mein lieber Kokoschinsky,
der Öl-Baron haut richtig rein.
Bin ja erst seit Kurzem bei Fratzenbuch, aber da braucht man nur einen Gefällt-Buttom oder sowas in der Art aktivieren und gut is...????
Nee, so ist mir tausendmal lieber.

Dann will ich mich nicht lumpen lassen und Deinen Beitrag auseinandernehmen. ????

Natürlich nicht, ich schreibe nur meine Sicht der Dinge dazu nieder:
zu Lippstadt
RWE wollte den Sieg mehr. Da sind sich die Experten einig. Lippstadt war schwach an diesem Tag. Das kann aber auch an der Leistung der Neitzel-Elf liegen. Ich will das Spiel nicht überbewerten. RWE spielte stark an diesem Tag, Lippstadt gelang nicht viel. Dazu eine offensivere Ausrichtung, hohe Laufbereitschaft. Gewonnen. Gut gespielt. Mehr nicht, aber auch nicht weniger. Tomiak ist für mich schon seit Längerem ein echter Kandidat für die Startelf. Kannste nachlesen....
zum Saisonsverlauf Das schwache Abschneiden ist für mich nicht erklärbar. Wie schon im Spielbericht geschrieben, reicht die Qualität des Kaders halt nicht für eine Spitzenposition. Dazu kamen Verletzungspech und extreme Formschwankungen.
Zustand bzw Zukunft des Vereins Wer will abstreiten, dass ne Menge falsch gelaufen ist. Du legst den Fokus auf die handelnden und ehemals tätigen Personen. Selbstredend haben diese Fehler begangen, falsche Entscheidungen getroffen. Deine Forderung, weg mit den alten Zöpfen, kann ich nicht so recht nachvollziehen. Schau mal drei Jahre zurück. Lediglich Jürgen Lucas ist noch aktiv, dazu Damian Jamro zusätzlich als Bindeglied zur Jugendabteilung, die derzeit ein ganz trauriges Bild abliefert. Alle anderen Entscheidungsträger sind Vergangenheit. Ein Widerspruch in sich ist es, wenn Du für Vincent Wagner einen leitenden Posten im NLZ forderst, also einem Ex-Spieler von RWE. Viel mehr Stallgeruch geht nicht. Unabhängig davon wünsche ich mir Bone Crusher schon lange dorthin. Deine Vorschläge für den Posten eines Sportlichen Leiters klingen nicht übel. Doch wecken nicht gerade solche Namen zusätzlich höhere Erwartungen und können diese "Macher" auch Regio? Oft vergessen genau solche Kaliber, dass sie eben nicht für einen Bundesligisten arbeiten. Harttgen lässt grüßen. Bei Rettig hätte ich allerdings keine Bedenken ???? FazitEs geht weniger um Stallgeruch oder nicht, ob höherklassig Erfahrungen nachgewiesen wurden oder nicht, Muss halt passen, die Person, fachlich und menschlich. Noch wichtiger: Ohne attraktiven Fußball, ohne Siegesserien, ist alles doof! Insgesamt schlage ich ein Umdenken bei allen Beteiligten und der Fangemeinde vor: Nicht vorrangig Schuldige suchen, sondern nach Verbesserungen.Danke für die Lieferung einer idealen Diskussionsgrundlage ????
Maddin Maddin aus Stoppen am Berg schrieb am 10. März 2019 um 17:25:
"Der Sieg in Lippstadt tat gut. Die Probleme sind damit nicht verschwunden, aber man darf sich ja mal einfach so freuen dürfen"
Diesen Satz kann ich bedenkenlos so unterschreiben!
Mit der Standortbestimmung "Lippstadt im Sauerland" hat Stephan (nicht zu verwechseln mit Stefan alias Traumzauberer) aber auch echt einen raus gehauen. Schlimm genug, dass wir uns überhaupt mit solchen Orten befassen müssen, aber auch da wird Fußball gespielt und auch da kann man 3 Punkte abgeben oder mitnehmen. Mitnehmen, wie Gestern, ist natürlich deutlich schöner.
Im diesem Sinne; Bis Freitag und NUR DER RWE !
Happo Administrator-Antwort von: Happo
Tach auch, Mad-Mathe-Prof-Malocher-DJ-Verlinker-Oppa-Maddin, ????

Du kannst alles blind unterschreiben, was ich schreibe.
Schreib Dir das hinter die Ohren. ????
Natürlich nicht ernst gemeint.

Mal im Ernst, wir RWEler haben nun wahrlich nicht viel zu Lachen. Also alles mitnehmen, was postive Gedanken fördert.

Sauerland, wir schei....auf das Sauerland.....????
Für Stephan wars das, sozusagen.????
Aus der Nummer kommt er nicht mehr heraus.
Gibt allerdings Schlimmeres.
z.B. Niederlagen.

Angenehme Woche, dem Herrn aus Korkenhügel. ✌