Videochat mit Gauda

Nicht immer, aber meistens ist es besser, wenn man sich beim Reden in die Augen schauen kann. Außer bei Selbstgesprächen.

Als Kumpel Gauda anfragte, ob ich nicht Bock auf einen Videochat hätte, sagte ich spontan zu.

„Was denkst Du denn, Holländer. Wenn jemand Wirtuelle Gespräche führen kann, dann ein Wirt“.

Gestern Abend war es soweit. Punkt 20.47 Uhr füllte Gaudas Charakterschädel meinen 55 Zoller komplett aus.

Seine Lippen bewegten sich, doch grausame Hintergrundmusik übertönte die Baritonstimme.

Ich:  Gauda, stell doch bitte den schrecklichen Krach aus. das ist pure Folter. Was hörst da eigentlich?

Gauda: Krach? Mensch, Du hast null Ahnung. Das ist ´ne brandneue Coverversion von Al Bano und Romina Powers Sharazan. Hier, hör´ma …..

Ich:  Meine Fresse, was für ein Müll. Okay, es gibt noch weitaus hohleres auf dem WhatsApp-Markt. Allein heute hab´ ich vier oder fünf völlig schwachsinnige Corona-Nachrichten erhalten.

Gauda:  Aber nich´ von mir, Herr Wirt. Aber stimmt schon. Langsam nervt mich das auch. Die Leute haben halt Langeweile.

Ich:  Die einen haben Langeweile, die anderen malochen bis zum Umfallen.

Gauda:  Ja, die Welt ist ungerecht.

Ich:  Daran wird sich niemals was ändern, Corona hin, Corona her.

Gauda:  Gerecht wäre, wenn so alte Säcke wie Du, brav zu Hause bleiben, damit Anpacker wie ich, den Karren aus dem Dreck ziehen können.

Ich:  Ja nee, is´klar. Wenn die mir verbieten, einen oder gar beide Füße vor die Tür zu setzen, dann mach ich nen Aufstand, dann geh ich erst recht auf die Straße. Oder meinst Du, ich warte im Zimmer auf den Sensemann. Nee, dem geh ich dann lieber ein paar Schritte entgegen.

Gauda:  Ruhig, Brauner. Ich hab´ Dir bereits einen Roboter-Dog bestellt. Mit dem kannste Gassi gehen. Irre, der legt sogar ein Häufchen. Lacht.

Ich:  Sehr nett von Dir, Kumpel.

Gauda:  Mensch Happo, Du bist doch nicht alleine davon betroffen. Die Alten und Vorerkrankten sollen doch nur geschützt werden. Kumma, die Merkel, der Kubicki, der Schäuble, auch die müssen inne Bude bleiben. Wow.

Ich:  Der Gauland aber auch, mein hochversehrter Glatzkopp.

Gauda:  Naja, dann isset halt so. …..Weißte, mit wem ich gerne tauschen würde?

Ich:  Nö.

Gauda:  Mit Henry Maske.

Ich:  Haha, zieh doch Deine Boxhandschuhe an. Bei Dir glaubt eh jeder, dass Du eine Maske aufhast.

Gauda:  Deckung nach oben.

Ich:  Schon komisch, die Menschen tragen zwar Masken, aber viele lassen in diesen Zeiten die Maske fallen.

Gauda:  Booar, jetzt fängste auch noch an zu philosophieren.

Ich:  Tja, bin halt keine Dumpfbacke wie Dein Freund Donald.

Gauda:  Der wird Corona im Alleingang besiegen, sag ich Dir. Wie damals George Bush. Der Krieg ist beendet. Basta! Kein Rumeiern, klare Kante.

Ich:  Die mächtigsten Menschen sind aktuell die Virologen. Drosten, Kekelé oder der Wieler vom Koch-Studio.

Gauda:  Ach, geh mir doch weg mit denen. Die ändern doch fast täglich ihre Prognosen.

Ich:  Jetzt hör´ aber auf, mit Deinen Scheißhausparolen. Klopapier ist knapp genug.

Gauda:  Mir scheißegal, sollen sich doch alle die Hände in Unschuld waschen.

Ich:  Holländer, wenn wir den Mist mal hinter uns gelassen haben, dann machen wir richtig einen drauf inne Bar. Alles auf meinen Deckel.

Gauda:  Wunderbares Schlusswort, Wirt. Ich nehm das mal für bare Münze. Bargeld nimmste ja aus Sicherheitsgründen sowieso nicht mehr an. Hehe.

So, muss weiter gute Mucke hören……Halt Dich gerade. Tschüssikowski!

Ich:  Pass auf Dich auf, Gauda.

Bildschirm dunkel.

Dableiber / 1 Flasche Stauder

Geschrieben von Happo

Auf einen Psyhopathen mehr oder weniger, kommt es nicht an.

Alexus lernt die Retter kennen

Girlkott